Residence Anna

Objektangaben
Objektart Wohnungen
Zimmeranzahl 2, 3, 4
Personenaufzug vorhanden
Bezug 2018
Ort Wiesen
Wohnflächen 42 - 83 m2
Stockwerke 4
Wohnungen 9

Objektbeschreibung

Modernes wohnen am Eingang des Pfitschertals

Die Residence Anna wurde von Dr. Arch. Stefan Gamper entwickelt und bindet sich durch seine saubere Architektur optimal in die örtliche Umgebung ein.

Dieses Mehrfamilienhaus mit 9 gemütlichen Wohneinheiten liegt in Wiesen, welcher der Hauptort der Gemeinde Pfitsch ist und auf 948 m ü.d.M. einen Wunderbaren Blick auf Schloss Moos bietet.

Alle Wohnungen sind ausnahmslos gegen Süden ausgerichtet und verfügen über einen komfortablen Wohnungsschnitt mit großzügigen Fensteröffnungen und Terrassen.

Dieses Gebäude wird von der KlimaHaus Agentur Bozen als „KlimaHaus A nature“ zertifiziert, was Garant für höchste Bauqualität in Hinsicht des Wärme- aber auch Schallschutzes ist und zudem genauestens die Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien überprüft.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Wiesen gehören die Hl. Kreuz Pfarrkirche mit erstmaliger Erwähnung um 1337, sowie die acht-eckige Heilig-Grab-Kapelle, die rund 1 km vom Dorf entfernt liegt. Erbauen ließ sie Daniel von Elzenbaum zu Wiesenheim im Jahre 1681.

Ob für Sie selbst oder als Kapitalanlage – Hier sind sie genau richtig!


Ihre Vorteile

  • südseitig ausgerichtete Wohnanlage maßgeschneiderte Wohnungsgrundrisse
  • KlimaHaus Standard A nature garantieren geringe Energiekosten und hohen Wohnkomfort
  • die dezentrale Wohnraumlüftung sorgt für ein gesundes Wohnraumklima
  • hochwertige, innovative Haustechnik hält Betriebs- und Folgekosten gering
  • Angeschlossen an das örtliche Fernwärmenetz Niedertemperaturfußbodenheizung mit Raumthermostat in allen Räumen
  • erprobte Massivbauweise für optimalen Schallschutz und behagliches Wohnen
  • es werden ausschließlich langlebige, wartungsarme Materialien verwendet
  • die dreifach verglasten Fensterfronten der großzügigen Terrassen nutzen das Tageslicht optimal aus
  • alle Stockwerke sind über einen barrierefreien Aufzug erreichbar
  • großzügige Autoabstellplätze
  • maximale Sicherheit wird durch die weitreichende Außenbeleuchtung, die zentrale Schließanlage, eine Gegensprechanlage und einbruchhemmende Außenabschlüsse garantiert
  • sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden und die Fuggerstadt Sterzing ist leicht über Rad- und Fußwege errreichbar

Mader, ökologisches und nachhaltiges Bauen aus einer Hand!